]

Ein Interview mit dem Aquarellmaler Frank Koebsch

Veröffentlicht am von

Ein Interview mit dem Aquarellmaler Frank Koebsch

Frank Koebsch malt im heimischen Wohnzimmer in Sanitz. In Mecklenburg-Vorpommern fühlt er sich wohl: „Ich brauche die Weite des Landes und den Wind. Wenn im Sommer in den Städten die Luft steht, halte ich das nicht lange aus.” Foto: Annika Riepe

Ein Interview mit dem Aquarellmaler Frank Koebsch

.

Vor einigen Wochen hatte Annika Riepe Frank für das Onlinemagazin alles-mv.de interviewt. Wenn Sie mehr über seinen Werdegang und unsere Arbeitsweise wissen wollen, lesen Sie einfach den Artikel:

Frank Koebsch hat vom Manager zum erfolgreichen Künstler umgesattelt - Ein Künstler ohne Allüren

 

Dann erfahren Sie auch ob wir „getrennte Arbeitsräume“  haben oder ob wir auch gemeinsam an unseren Aquarelle malen. So können Sie mehr über unsere Motivation zum Malen erfahren und Franks Arbeit bei den Malreisen erfahren.

Ganz großen Dank an Annika Riepe und Frau Manuela Heberer der Betreiberin von alles-mv für den Artikel.  

 

Viel Spaß beim Lesen des Interviews – Hanka & Frank Koebsch


Dieser Beitrag ist abgeschlossen. Das Hinzufügen weiterer Kommentare ist nicht möglich.